Herzlich willkommen auf meiner Homepage!


Hier erfahren Sie:


Alles über mein bisheriges Leben:

meine Schulzeit und meinen Zivildienst in Schwerin,
meine Ausbildung in Köln und
mein Studium in Wolfsburg.
Dazu stehen in der Rubrik Downloads Zeugnisse und Ausarbeitungen von mir zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Im Bereich Automobile informiere ich ausführlich über mein größtes Hobby. Hier können Sie viele Fotos


von Automessen und Clubtreffen sowie
aus Automuseen bestaunen.

Außerdem informiere ich Sie über mein Hobby Musik.


News & Updates:




09.07.2006: Neue Homepage zu meiner Diplomarbeit online
01.04.2006: Leben/Studium aktualisiert - das ist kein Aprilscherz :-)
16.03.2006:
Melkus lässt den RS1000 wieder aufleben

Die Dresdner Rennsportwagenschmiede Melkus will seinen Sportwagen RS1000 in einer Serie von zehn Exemplaren neu fertigen. Dieser wurde in der DDR von 1969 und 1980 in einer Stückzahl von 101 Exemplaren gebaut. Das Modell soll auf dem technischen Stand von 1979 realisiert werden, also mit dem Einliter-Dreizylinder-Benzinimotor und 70 PS Leistung von Wartburg. Der Preis soll ca. 40.000 Euro betragen, sieben Fahrzeuge seien angeblich bereits bestellt worden. Außerdem plane Melkus ein Nachfolgemodell mit dem Namen RS2000.
Quelle: Presseerklärung von Autohaus Melkus GmbH.
16.03.2006:
Pkw-Produktion bei GAZ soll doch weiterlaufen

Einem Bericht der Internetzeitung "Russland Aktuell" zu Folge will GAZ die Produktion seines Pkw-Modells nun doch nicht einstellen. Stattdessen soll das Modell nun sogar modernisiert und mit DaimlerChrysler-Benzinmotoren aus Brasilien ausgerüstet werden.
Quelle: www.aktuell.ru.
07.12.2005:
GAZ stellt Pkw-Produktion ein

Wie russische und deutsche Medien übereinstimmend berichten, will der russische Automobilhersteller GAZ die Produktion seiner Pkw-Modelle vom Typ "Volga" einstellen. Grund sei, dass die Fahrzeuge nicht mehr wettbewerbsfähig seien. Man wolle deshalb auf die Montage ausländischer Pkw-Modelle umsteigen. Die Herstellung von Nutzfahrzeugen solle aber weitergeführt werden, da man hier wieder steigende Umsätze erzielt habe. Damit verschwindet der vorletzte große russische Pkw-Hersteller vom Markt, nur Lada produziert noch eigene Modelle. Bereits seit ein paar Jahren versucht ein deutscher Importeur, Volga-Pkw hierzulande zu verkaufen.
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de, www.aktuell.ru.
27.11.2005:
Kombat T98

Russland hat einen neuen Automobilhersteller: Kombat. Unter dem Namen "T98" wird ein martialischer Geländewagen gebaut, der ausschließlich gepanzert lieferbar ist und entfernt dem amerikanischen Hummer H1 ähnelt. Informationen zu diesem Fahrzeug gibt es auf der Homepage des Herstellers Homepage des Herstellers.
27.11.2005:
Derways Cowboy

Ein weiterer russischer Geländewagen ist der Derways Cowboy. Der Hersteller bezeichnet sich selbst als der "erste private Automobilhersteller Russlands" und fertigt das Modell seit Ende 2004. Es wird mit russischen Benzinmotoren des Herstellers ZMZ sowie einem Dieselmotor von Peugeot angeboten. Technische Daten und Fotos des Fahrzeugs gibt es auf der Homepage des Herstellers. Dort wird auch ein weiteres Modell angekündigt, der Derways 313120, angekündigt, das offenbar auf einem chinesischen Geländewagen (Chery oder Great Wall Motors?) basiert.
26.11.2005:
Crashtest Lada Kalina

Der neue Kleinwagen von Lada, der Kalina, wurde kürzlich einem Crashtest unterzogen. Den Bericht mit vielen Fotos finden Sie (leider nur in Russisch) auf der Homepage der auto revue. Das Fahrzeug stand in Deutschland bereits auf der ami 2005 in Leipzig sowie auf der IAA 2005 in Frankfurt und soll Anfang 2006 in den Handel kommen.
25.11.2005:
Wird Lada wieder verstaatlicht?

Aus einem Artikel der Internet-Zeitschrift www.aktuell.ru war zu erfahren, dass der Automobilhersteller Lada wieder unter die Obhut des russischen Staates gestellt werden soll. Am 22. Dezember soll der Aufsichtsrat neu besetzt werden, wobei sechs der zwöf neuen Mitglieder Staatsvertreter sein werden, spekuliert die Zeitung. Ein Motiv dafür könne sein, wenigstens einen Hersteller der angeschlagenen russischen Automobilindustrie retten zu wollen, berichtet die Zeitung weiter.
21.11.2005:
ZAZ Tavria

Einem Bericht der auto revue zu Folge plant der ukrainische Automobilhersteller AvtoZAZ, die Produktion der relativ alten Modelle Tavria (dreitürig) und Slavuta (fünftürig) in absehbarer Zeit einzustellen. Grund seien die neuen Abgasgesetze, die in der Ukraine ab 2006 die Norm Euro 2 vorschreibt. Neben diesen Modellen werden bei AvtoZAZ zahlreiche Modelle montiert: zahlreiche Daewoo- (jetzt Chevrolet-) Modelle, die Opel-Typen Corsa, Astra und Vectra sowie Versionen des Lada Samara. Weitere Informationen zu diesem Hersteller und seinen Typen erhalten Sie auch auf der Homepage www.autoindex.org.
27.10.2005:
Lada 2120

Die Produktion des Minicans Lada 2120 wird eingestellt. Das berichtet die auto revue. Das Modell, das auf der Langversion des klassischen Lada Niva 2131 basiert, sei vom Markt wegen seines hohen Preises und seiner schlechten Qualität nur schlecht angenommen worden. In den sieben Produktionsjahren sollen jährlich nicht mehr als 1.500 Exemplare produziert worden sein. Obwohl das Modell mit Allradantrieb und drei Sitzreihen sicher auch westeuropäischen Kunden gefallen hätte, wurde es nie nach Deutschland exportiert.
27.10.2005:
40 Jahre Izh

Wie die Zeitschrift auto revue berichtet, feiert der russische Hersteller Izh in diesen Tagen sein 40jähriges Bestehen. Wurden ab 1966 zunächst die Moskvich-Pkw des Typs 408 aus Moskau in Lizenz gerfertigt, ging man wenige Jahre später dazu über, diese Fahrzeuge zu modifizieren: Daraus entstanden Kastenwagenmodelle und eine Schrägheckversion mit der Bezeichnung Izh-2125. Ab 1990 nahm man die Produktion des eigentwickelten Typs Izh-2126 auf, der technisch weitgehend auf seinem Vorgänger basierte (Heckantrieb), aber mit einer wesentlich moderneren Karosserie überraschte. Bis 2004 wurden diese Fahrzeuge in modifizierter Form als Izh-2126 Oda, Inka, Kombiversion Fabula sowie als Pickup und Lieferwagen produziert, teilweise sogar mit Allradantrieb. Danach stellte man die Produktion eigener Pkw wieder ein. Heute laufen vorwiegend die alten Heckantriebs-Lada-Modelle 2106 und 21043 sowie der Kia Spectra von den B&aml;ndern. Weitere Informationen zu Izh erhalten Sie auf der Homepage des Herstellers sowie auf www.autoindex.org.
30.08.2005:
Moscow International Motor Show (MIMS) 2005

Auch in diesem Jahr fand in Moskau wieder eine Automobilausstellung statt, diesmal jedoch nicht mit der Bezeichnung "International" - auch wenn die Abkürzung "MIMS" erhalten blieb. Dementsprechend wenig internationale Hersteller waren vertreten, auch die heimische Automobilindustrie stellte wenig Neues vor. Lediglich die Chinesen zeigten viele neue Modelle. Einen kurzen Bericht über die Ausstellung finden Sie in der Zeitschrift "Auto Bild alles allrad", Heft 11/2005, S. 14-15. Hier die ausgestellten Fahrzeuge einiger Hersteller im Überblick:

Lada zeigte die neuen Kalina-Modelle in allen drei Karosserievarianten (Fließheck, Limousine, Kombi) sowie eine modifizierte Variante des Lada 112 Coupé. Außerdem waren einige Rennwagen zu sehen. Einen Bericht finden Sie hier sowie auf www.ladaonline.ru.

Der Geländewagenhersteller UAZ stellte den Prototyp eines Vans vor, mit dem banalen Namen "UAZ Minivan" bzw. "UAZ Combi". Außerdem war der SsangYong Rhodius zu sehen, der demnächst in der Fabrik "ZMA" produziert wird, die durch den Kleinstwagen "Oka" bekannt wurde und heute ebenfalls zum UAZ-Eigner "Severstal" gehört. Den Bericht finden Sie auf der Homepage der Auto Revue, weitere Informationen zu UAZ auf der Homepage des Herstellers sowie wiederum auf www.autoindex.org.

Auf dem Stand GAZ war eine weiterentwickelte Variante der Gelädewagenstudie GAZ-3106 zu sehen, die Frage, ob das Fahrzeug je in Serie produziert werden wird, ist allerdings noch ungeklärt. Die Zeitschrift Zeitschrift "Auto Revue" berichtete darüber hinaus, dass es geplant sei, die Limousine GAZ-31105 Volga mit Motoren von DaimlerChrysler auszurüsten. Weitere Informationen zu GAZ gibt es auf folgenden Seiten:

27.08.2005: Leben/Studium aktualisiert.
17.08.2005:
UAZ Patriot

Die Produktion des neuen Geländewagens UAZ Patriot, der bereits im Februar der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, hat begonnen. Dies geht eus einem Bericht der Zeitschrift auto revue hervor. Auf der Homepage des deutschen Importeurs wird das neue Modell dagegen nicht mehr angekündigt. Stattdessen propagiert man dort ein neues Modell namens UAZ Simba 4.0 XPi 4x4, das ab Dezember 2005 lieferbar sein soll. Hierbei handelt es sich allerdings um ein umgelabeltes amerikanisches Nissan-Modell.
27.06.2005: Leben/Studium aktualisiert.
17.08.2005: Hausarbeit zum Thema Preisangabenrecht online.
27.04.2005: Neue Galerie von der ami 2005 online.
16.04.2005: Studienarbeit zum Thema Biokraftstoffe online.
02.04.2005:
ami 2005

Vom 02.-10.04. findet wieder die Leipziger Automesse "Automobil international" statt. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der offiziellen Homepage.
03.03.2005:
Genfer Salon 2005

Vom 03.-13.03. findet wieder die berühmte Automesse am Genfer See statt. In diesem Jahr werden gleich zwei Jubiläen gefeiert: die 75. Messe und 100 Jahre Genfer Salon. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der offiziellen Homepage der Messe.
09.02.2005:
UAZ Patriot

Der russische Geländewagenhersteller UAZ hat das neue Modelle UAZ Patriot vorgestellt. Erste Infos unter hier: Pressemeldung (russisch) und
Pressemeldung (englisch).
Der deutsche Importeur kündigt das Modell für Juni 2005 an.
25.01.2005: Abbildungsverzeichnis BilderIndex eingeführt.
23.01.2005: Neue Bilder Wolfsburgs online.
16.01.2005:
North American International Auto Show 2005 (NAIAS) in Detroit (USA)

Wie jedes Jahr zeigt die Branche auch in diesem Jahr in Detroit wieder zahlreiche spektakuläre Studien und Serienfahrzeuge. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Hybrid- und Brennstoffzellen- Fahrzeugen. Alle Infos unter www.naias.com. Offizielle Fotos, Videos und Pressemeldungen der ausgestellten Fahrzeuge finden Sie unter www.autos.msn.com.
16.01.2005: Galerie der IAA Nutzfahrzeuge 2004 in die Seite integriert.
09.01.2005: Galerie des Skoda Auto-Museums Mladá Boleslav wieder online.
19.12.2004:
Osteuropäische Automobile in Deutschland

Viele von Ihnen haben sicher aus der Presse vernommen, dass Renault ab Juni 2005 die Marke "Dacia" mit dem Kleinwagen "Logan" auch in Deutschland wiederbeleben will ("8.000 Euro-Auto"). Über einen freien Importeur ist das Fahrzeug schon jetzt zu haben: www.dasbilligauto.de. Doch daneben scheint ein kleiner Boom osteuropäischer Automobile auf dem deutschen Markt auszubrechen. Hier ein Überblick der in Deutschland lieferbaren oder angekündigten Modelle:

Dacia Pickup 4x4: Der noch auf einem Lizenzbau des Renault 12 basierende Pickup wird vom Autohaus Schelsky als Einzel- und Doppelkabine importiert. Ein Fahrbericht dieses Modells ist in der Zeitschrift 4WHEEL FUN Heft 12/2004 zu finden. Einen kurzen Einführungsbericht finden Sie auf www.autobild.de. Nähere Informationen über den Hersteller Dacia gibt es auf den offiziellen Herstellerhomepages www.dacia-group.com (englisch) und www.dacia.ro (nur rumänisch, aber mehr Infos).

GAZ Volga: Schon seit längerem versucht ein deutscher Importeur die Limousine GAZ-31105 mit Dieselmotor zu vermarkten. Einen Fahrbericht dieses Modells (noch mit der alten Karosserie) finden Sie in der Zeitschrift AutoBILD, Heft 49/2004.

GAZ GAZelle: Den Transporter GAZelle bietet der deutsche Importeur ebenfalls auf seiner Homepage an. Gleichzeitig will das Autohaus Schelsky die Allradvariante dieses Typs in Deutschland verkaufen. Einen Fahrbericht bietet die Homepage von AutoBILD, ein weiterer ist in der Zeitschrift 4WHEEL FUN, Heft 12/2004 zu finden.

KamAZ: Auch der russische Lkw-Hersteller KamAZ strebt auf den westeuropäischen Markt. Dazu war man bereits auf der IAA Nutzfahrzeuge 2004 in Hannover vertreten. Fotos einiger Modelle finden Sie auf meiner Galerie zu diesem Thema. Außerdem veröffentlichte die Zeitschrift lastauto omnibus im Heft 12/2004 einen Artikel über KamAZ.

Lada Kalina: Nach mehrjähriger Entwicklung ist in Russland vor einigen Wochen die Serienfertigung des neuen Kleinwagens Lada Kalina angelaufen. Einen kurzen Bericht finden Sie auf der Homepage von AutoBILD. Ab Mitte 2005 soll das Modell auch in Deutschland angeboten werden. Der deutsche Lada-Importeur lässt dazu noch nichts verlauten. Weitere Lada-Infos finden Sie auf der Hersteller-Homepage (nur russisch) oder im größten deutschen Lada Internet-Club.

UAZ: Zu guter Letzt hat auch der Geländewagen-Hersteller UAZ einen deutschen Importeur etabliert. Dort wird der klassische Geländewagen unter dem Namen UAZ Tigr beworben.
19.12.2004: Leben/Studium aktualisiert.
17.10.2004:
Moscow International Motorshow (MIMS) 2004

Im August 2004 fand wieder der Moskauer Automobilsalon statt. Hier ein Überblick über die Neuheiten. Die Links verweisen jeweils auf die Homepage der russischen Automobilzeitschrift Auto Revue (nur russisch):
Neuheiten von GAZ.
Neuheiten von Izh.
Neuheiten von Lada.
11.10.2004: Neue Galerie von der IAA 2004 Nutzfahrzeuge online.
29.08.2004: Fotos vom Eisenbahn- & Technikmuseum Rügen online.
26.08.2004: Heute bin ich an die Kapazitätsgrenzen des Laufwerks gestoßen. Deshalb werden von nun an einige Galerien abwechselnd aus dem Netz genommen. Ab heute ist die Galerie "Skoda Auto-Museum" offline.
24.08.2004: Fotos vom DAF-Museum Eindhoven online.
24.08.2004: Leben/Studium aktualisiert.
27.06.2004: Fotos vom Volvo Museum Göteborg online.
09.05.2004: Neue Rubrik "Downloads" eingeführt.
09.05.2004: Neue Galerie vom Berliner Nutzfahrzeug-Oldtimertreffen 2004 online.
02.05.2004: Fotos vom Skoda Auto-Museum Mlada Boleslav online
01.05.2004: Neue Rubrik Automuseen eingeführt.
18.04.2004: Neue Galerie vom Berliner Nutzfahrzeug-Oldtimertreffen 2003 online.
04.03.2004: Heute hat der Genfer Automobil-Salon 2004 begonnen. Ich werde in diesem Jahr nicht dorthin fahren, aber auf der Homepage finden Sie eine umfangreiche Galerie mit den meisten ausgestellten Neuheiten. Weitere Bilder auch auf Autoindex.org und bei www.auto-motor-und-sport.de.
26.02.2004: Neue Galerie von der IAA 2003 online.
26.02.2004: Leben/Studium aktualisiert
20.10.2003: Leben/Studium aktualisiert
20.10.2003: Neue Galerie vom "Ost-Mobil-Meeting Magdeburg 2003" (OMMMA 2003) online.

Sollten Sie weitere Fragen, Anregungen, Kritiken etc. haben, schreiben Sie mir bitte eine eMail..

Haftungsausschluss